Einleger für Getriebe-Tellerfedern

Aufgabenstellung:

Der Einleger soll die größtmögliche Ladekapazität des Werkstückmagazins bei möglichst kompakter Bauform haben. Zudem soll der Rüstaufwand bei einem Produktwechsel so gering wie möglich gehalten werden.

Da die Produkte sehr flach und empfindlich sind, ist eine hohe Präzision, bei gleichzeitig robuster Bauart für den Mehrschichtbetrieb gefragt.

Unsere Lösung:

Der Einleger ist am Anfang einer Härtelinie angeordnet und legt die der Wärmebehandlung zu unterziehenden Tellerfedern auf den Durchlaufförderer des Härteofens auf.

Die Lagerung der Tellerfedern erfolgt in speziellen Magazinen, aus denen sie mit einem Handling entnommen und auf ein Ofenband aufgelegt werden.

Die Magazine können während des Betriebes beladen werden, so dass eine kontinuierliche Beschückung des Härteofens gewährleistet ist.

Durch die Anpassbarkeit der Fahrprofile ist eine gleichmäßige Beladung bei maximaler Flächenausnutzung möglich.

 

Ein Einleger für Getriebe-Tellerfedern ist auch für Ihr Unternehmen interessant?

Dann sollten wir uns unterhalten!


Ihre Anfrage

Sie planen ein Projekt, benötigen Unterstützung bei der Umsetzung oder fachkundiges Know-How?

Schreiben Sie uns Ihre Anfrage oder rufen uns an - unsere Ingenieure helfen Ihnen gerne weiter.

Auf Wunsch besuchen wir Sie für die konkrete Projektplanung oder Fehleranalyse gern direkt vor Ort.

Ihr Ansprechpartner
Team-FESTO

+49(0) 2734 27 69 0


alle Ansprechpartner

CTA-Formular

CTA-Formular