Wartungseinheiten von FESTO

Eine Wartungseinheit, oder selbst nur ein einzelner Baustein einer Wartungseinheit, kommt immer dann zum Einsatz, wenn komprimierte Luft vorliegt, die zur industriellen Nutzung dienen soll.

Druckluftaufbereitung hat das Ziel, die Druckluft mit drei Hauptmerkmalen zur Verfügung zu stellen:

Qualität (Öl-, Partikel-, Wassergehalt)
Quantität (Mindest-, Maximalquerschnitte)
Druck (Genauigkeit, Mindest-, Maximaldruck)

Durch richtige Druckluftaufbereitung erhöhen Sie die Lebensdauer der Komponenten und Systeme und verringern damit Maschinenausfälle und Stillstandzeiten.

 

Druckluftaufbereitung in der Pneumatik

Festo MS-Baureihe

Von Standardanwendungen bis zu speziellen Lösungen - die MS-Baureihe bietet für alle Anforderungen Lösungen!

  • durch Modularität ist jede ISO-Klasse möglich!
  • extrem Durchflussstark
  • individuelle Konfiguration im Baukasten
  • integrierte Sensorik für Druck und Durchfluss
  • integrierte Sicherheitsventile
  • modulares Verbindungssystem für schnelle Montage
  • Energieeffiziens durch Größenmix
  • 4 Baugrößen mit höchsten Durchflüssen bei geringen Abmessungen

Wartungsgeräte der Festo MS-Baureihe

MS4

  • Baugröße: 4
  • Betätigungsarten: elektrisch, manuell, pneumatisch
  • Betätigunssicherung: drehknpof mit integriertem Schloss
  • Filtereinheit: 0,01 µm bis 40 µm
  • Kondensatablass: vollautomatisch, manuell, halbautomatisch
  • Druckanzeigen: Drucksensor, Monometer
  • Betriebsdruck: 1,5 bar bis 14 bar
  • Druckregelbereich: 1 bar bis 12 bar
  • Normalnenndurchfluss: 800 l/min bis zu 1.400 l/min

 

MS6

  • Baugröße: 6
  • Betätigungsarten: elektrisch, manuell, pneumatisch
  • Betätigunssicherung: drehknpof mit integriertem Schloss
  • Filtereinheit: 0,01 µm bis 40 µm
  • Kondensatablass: vollautomatisch, manuell, halbautomatisch
  • Differenzdruckanzeige: optische Anzeige, mit Drucksensor
  • Druckanzeigen: Drucksensor, Monometer
  • Betriebsdruck: 1,5 bar bis 20 bar
  • Druckregelbereich: 1 bar bis 12 bar
  • Normalnenndurchfluss: 1.700 l/min bis zu 4.800 l/min

MS9

  • Baugröße: 9
  • Betätigungsarten: elektrisch, manuell, pneumatisch
  • Betätigunssicherung: drehknpof mit integriertem Schloss
  • Filtereinheit: 0,01 µm bis 40 µm
  • Kondensatablass: vollautomatisch, manuell, halbautomatisch
  • Max. Kondensatmenge: 220 ml
  • Max. Ölfüllmenge: 490 ml
  • Reglerfunktionen: Ausgangsdruck konstant, mit Vordruckkompensation, mit Sekundärentlüfung, mit Rückstromverhalten
  • Differenzdruckanzeige: optische Anzeige, mit Drucksensor
  • Druckanzeigen: Drucksensor, Monometer
  • Betriebsdruck: 0 bar bis 20 bar
  • Druckregelbereich: 1 bar bis 16 bar
  • Normalnenndurchfluss: 1.400 l/min bis zu 18.000 l/min
  • pneumatischer Anschluss: G 1/2 bis G 1 1/2, NPT 1/2-14 bis NPT1 1/2-11 1/2

MS12

  • Baugröße: 12
  • Betätigungsarten: elektrisch, manuell, pneumatisch
  • Filtereinheit: 0,01 µm bis 40 µm
  • Kondensatablass: vollautomatisch, manuell, halbautomatisch
  • Max. Kondensatmenge: 400 ml
  • Max. Ölfüllmenge: 1.500 ml
  • Reglerfunktionen: Ausgangsdruck konstant, mit Vordruckkompensation, mit Sekundärentlüfung, mit Rückstromverhalten
  • Druckanzeigen: Monometer
  • Betriebsdruck: 0 bar bis 20 bar
  • Druckregelbereich: 0,5 bar bis 16 bar
  • Normalnenndurchfluss: 13.000 l/min bis zu 22.000 l/min
  • pneumatischer Anschluss: G1, G1 1/4, G1 1/2, G2

Empfehlung

Verwenden Sie für Neukonstruktionen die Wartungseinheiten der Festo MS-Baureihe, gerne beraten wir Sie hierzu.


Festo D-Baureihe

  • zuverlässige Druckluftaufbereitung für Anwendungen in unkritischen Umgebungen
  • frei kombinierbar innerhalb der Baureihe D von Festo
  • zulässiger Primärdruck bis max. 10 bar
  • konzentrierte Programmbreite: Filterregelventil, Druckregelventil und Filterregler-Öler-Wartungseinheit
  • Gehäuse aus langfrasigem Polyamid mit integrierten Anschlussgewinden

Wartungsgeräte der Festo D-Baureihe

MINI

  • Rastermaß: 40 mm
  • pneumatische Anschlüsse: G 1/8, G 1/4, G 3/8
  • Druckbereich: 0,5 bis 12 bar
  • Filtereinheit: 40µm, 5 µm
  • Druckanzeige: mit oder ohne Manometer
  • Kondensatablass: manuell drehend oder vollautomatisch
  • Durchfluss: 900 l/min bis zu 1.600 l/min

MIDI

  • Rastermaß: 55 mm
  • pneumatische Anschlüsse: G 1/4, G 3/8, G 1/2, G 34
  • Druckbereich: 0,5 bis 12 bar
  • Filtereinheit: 40µm, 5 µm
  • Druckanzeige: mit oder ohne Manometer
  • Kondensatablass: manuell drehend oder vollautomatisch
  • Durchfluss: 2.100 l/min bis zu 3.400 l/min

MAXI

  • Rastermaß: 66 mm
  • pneumatische Anschlüsse: G 1/2, G3/4, G 1
  • Druckbereich: 0,5 bis 12 bar
  • Filtereinheit: 40µm, 5 µm
  • Druckanzeige: mit oder ohne Manometer
  • Kondensatablass: manuell drehend oder vollautomatisch
  • Durchfluss: 9.500 l/min bis zu 10.000 l/min

Sondergeräte

Adsorptionstrockner PDAD

Der Einsatz von Adsorptionstrocknern ist immer dann erforderlich, wenn Drucktaupunkte  unter –20 °C sicher erreicht werden müssen.

Die häufigsten Einsatzgebiete sind Sensorik, Halbleiterfertigung, Folien- und Verpackungsherstellung, Pulvertransport, Dentaltechnik, Lackieranlagen, Lebensmittelindustrie oder Pharmazie.

Merkmale - Vorteile - Nutzen

  • Lösung für trockene und saubere Druckluft
  • höhere Lebensdauer der Pneumatikelemente
  • Drucktaupunkt –40 °C oder –70 °C (bei reduziertem Durchfluss)
  • zusätzliche Filterung von Öl und Partikeln
  • prädestiniert für die dezentrale Drucklufttrocknung
  • hohe Durchflussleistung bis zu 2400 l/min
  • wählbare Spannung beim elektrischen Anschluss
  • niedriger Spülluftverbrauch und Schallpegel
  • erfüllt die Luftreinheitsklasse am Ausgang bis 2:1:2 nach ISO 8573-1:2010  bei –70 °C Drucktaupunkt

Gezielte, dezentrale Trocknung direkt beim Verbraucher hat den Vorteil, nur den wirklichen Bedarf an trockener Druckluft aufbereiten zu müssen. Das spart Energiekosten und verhindert Korrosion, sodass die Komponenten eine längere Lebensdauer haben.

Alle Info's und technische Daten finden Sie hier!

Ihre Anfrage

Sie planen ein Projekt, benötigen Unterstützung bei der Umsetzung oder fachkundiges Know-How?

Schreiben Sie uns Ihre Anfrage oder rufen uns an - unsere Ingenieure helfen Ihnen gerne weiter.

Auf Wunsch besuchen wir Sie für die konkrete Projektplanung oder Fehleranalyse gern direkt vor Ort.

Ihr Ansprechpartner
Team-FESTO

+49(0) 2734 27 69 0


alle Ansprechpartner

CTA-Formular

CTA-Formular